hansensaal_malzahn_header.jpg
de gb

Veranstaltungen in der Villa Brahms

Aktuelle Termine

Rachel Behringer
© Philip Welchering
Samstag, 17.12.2022 | 15:00 Uhr
Weihnachten mit Brahms
Nussknacker und Mausekönig

Info

Weihnachtsabend: Unter dem Kommando des neuen Nussknackers marschiert die Armee der Spielzeughusaren gegen das Heer der Mäuse auf. – Und wir befinden uns mitten in E.T.A. Hoffmanns phantastischer Erzählung vom »Nussknacker und Mausekönig«. Eine echte Kostbarkeit ist die musikalische Umsetzung der Geschichte für zu Klavier zu vier Händen aus der Feder von Carl Reinecke. Zu »Weihnachten mit Brahms« am 17. Dezember um 15 Uhr liest Schauspielerin Rachel Behringer den Hoffmann‘schen Text, der in dieser Bearbeitung märchenhaft mit dem Klavierspiel von Susanna De Secondi und Elias Opferkuch ineinanderfließt.

Berühmt ist das »Nussknacker«-Ballett von Peter Tschaikowsky: Die vierhändige »Musik zu Hoffmanns Kindermärchen« von Carl Reineke gehört eher zu den Raritäten, ist gleichzeitig jedoch ein besonders originelles Zeugnis der Rezeption E.T.A. Hoffmanns in der Musik dar. Johannes Brahms hat, wie viele Komponisten der Romantik, als junger Mann die literarischen Werke Hoffmanns verschlungen. Dies zeigt u.a. die diesjährige Ausstellung des Brahms-Instituts, die am 17. Dezember parallel zum Konzert das letzte Mal ihre Türen öffnet. Der Komponist, Pianist und Dirigent Carl Reineke wiederum war mit Johannes Brahms bekannt und leitete 1869 die Leipziger Uraufführung des Deutschen Requiems in seiner heutigen siebensätzigen Form.

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause findet nun zum ersten Mal wieder das beliebte Weihnachtskonzert in der Villa Brahms statt. Schauspielerin Rachel Behringer aus dem Ensemble des Theaters Lübeck hat schon mehrfach in Veranstaltungen des Brahms-Instituts mitgewirkt. Die MHL-Studierenden Susanna De Secondi und Elias Opferkuch aus der Klasse von Konrad Elser erarbeiten das Werk von Reineke eigens für »Weihnachten mit Brahms«. Bereits ab 14 Uhr lädt der Wintergarten des historischen Sommerhauses mit Kaffee und hausgemachten Kuchen aus dem Hause Sellmann zum Verweilen ein.

Tickets online und bei allen Vorverkaufsstellen des Lübeck Ticket.


Mitwirkende:

Susanna De Secondi, Elias Opferkuch Klavier

Rachel Behringer Lesung

Prof. Dr. Wolfgang Sandberger Moderation


Weitere Informationen:

Rachel Behringer, geboren 1989 in Freiburg i. Br., erwarb nach einem BA-Studium der Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München ihr Schauspiel-Diplom an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (2012-2016). Während ihres Studiums gastierte sie am Schauspiel Hannover und damit verbunden beim Heidelberger Stückemarkt. Seit 2014 ist sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und war 2021 zum ersten Mal selbst Teil der Jury im Bereich Schauspiel. Seit der Spielzeit 2016/17 gehört Rachel Behringer fest zum Ensemble des Theater Lübeck. Nebenher ist sie als Sprecherin für das Günter Grass-Haus, das Willy-Brandt-Haus, das Buddenbrookhaus, die Musikhochschule Lübeck und die Wirtschaftsförderung Lübeck tätig. Sie coachte 2021 erstmals angehende Pfarrer*innen der Landeskirche Baden im Sprechen und Auftreten. 2019 wurde Rachel Behringer mit dem »Jürgen Fehling-Förderpreis« der Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet.

Susanna De Secondi, geboren 1996, erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von 8 Jahren in Ulm bei Marianne Galbacs, später bei Prof. Fedele Antonicelli (Giengen/HfM Saar). 2013 begann sie ein Jungstudium in der Klavierklasse von Prof. Thomas Duis (HfM Saar), daran schloss sie ein Bachelorstudium an. 2018 wechselte sie an die Musikhochschule Lübeck, wo sie ihren Master bei Prof. Konrad Elser beenden wird. Des Weiteren intensivierte sie ihr Musikstudium durch diverse Meisterkurse sowie ein Auslandssemester bei Prof. Maria Teresa Somma in Bari (Italien). Susanna De Secondi überzeugte zahlreiche Jurys auf nationaler und internationaler Ebene und erspielte sich zuletzt im Juni 2022 ein Stipendium der Possehl-Stiftung.

Elias Opferkuch, geboren 1996 in Aalen, ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe und erhielt Sonderpreise unter anderem von der Deutschen Stiftung Musikleben, der Hindemith-Stiftung, der Harald-Genzmer-Stiftung und der Freunde Junger Musiker e.V. München. Er studiert derzeit Klavier bei Prof. Konrad Elser an der Musikhochschule Lübeck. Des Weiteren war er Schüler von Prof. Fedele Antonicelli, Prof. Marisa Somma, Prof. Volker Stenzl, sowie Jungstudent von Prof. Thomas Duis an der Hochschule für Musik Saar. Ergänzt wurde Opferkuchs pianistische Ausbildung in Meisterkursen von Prof. Sontraud Speidel, Prof. Adrian Oetiker, Robert Levin, Elisso Virsaladze und Benedetto Lupo. Er wurde für Aufnahmen und Livemitschnitte bereits mehrere Male in die Rundfunkstudios des SWR und NDR eingeladen und konzertierte mit zahlreichen Orchestern im In- und Ausland, u.a. in der Alten Oper Frankfurt und bei der Mozartgesellschaft Wiesbaden e.V.


Tickets ab sofort bei Lübeck Ticket Eintritt: 11/ 8 € € (keine Ermäßigung)
Restkarten, Catering und Einlass eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn (14:00 Uhr)
Vorverkauf:
bei allen Vorverkaufsstellen des Lübeck-Ticket und online über www.luebeck-ticket.de
Catering:
Kaffee und Kuchen aus dem Hause Sellmann
^